Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Donnerstag, 18. April 2019

Laufende Nr.:
127
Ausgabejahr:
2019

Bundeskanzlerin Merkel zum Busunglück auf Madeira

„Mit Trauer und Bestürzung denke ich an unsere Landsleute und alle anderen Menschen, die von dem fürchterlichen Busunglück auf Madeira betroffen sind. Meine aufrichtige Anteilnahme gilt vor allem all den Familien, die in diesem Unglück ihre Liebsten verloren haben.
Ich hoffe mit den Verletzten und ihren Angehörigen, die um sie bangen, dass sie die körperlichen wie seelischen Folgen überwinden können.

Ich danke allen auf Madeira, den Rettern, Sanitätern und Ärzten, die unter schwierigen Umständen an der Unglücksstelle im Einsatz waren. Das Auswärtige Amt und seine Mitarbeiter in Portugal sind in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden bemüht, den Angehörigen soweit als möglich in diesen schmerzhaften Stunden und Tagen zur Seite zu stehen.“

Impressum

Datenschutzhinweis

© 2019 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung