Kanzlerin Merkel trifft Präsident Macron

"Europa ist nur dann stark, wenn es mit einer Stimme spricht"

Dieser Tag sei strategisch so wichtig, "damit wir unsere Agenda sehr eng abstimmen können", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in dessen Sommerresidenz Fort de Brégançon bei Toulon. Dies sei für viele europapolitische und auch internationale Themen von Bedeutung, die im Fokus der Gespräche standen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Emmanuel Macron, Frankreichs Präsident, begrüßen sich.
Macron empfing die Kanzlerin auf dessen Sommerresidenz Fort de Brégançon. Foto: Bundesregierung/Denzel

"Europa ist nur dann stark, wenn es mit einer Stimme spricht", betonte Bundeskanzlerin Merkel. Dies sei insbesondere auch in Bezug auf internationale Krisensituationen wie in Libyen, Belarus sowie im Konflikt zwischen Griechenland und der Türkei im östlichen Mittelmeer von Bedeutung. "Wir brauchen dort Stabilität und nicht Spannungen", so Merkel. Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam Kraft dareinsetzen, gute Lösungen zu finden.

In Bezug auf die Corona-Pandemie wolle man "europäischer agieren", so die Kanzlerin. "Corona ist nicht vorbei." Ziel sei, dass man ähnlich auf Risikogebiete reagiere und nicht erneut das ganze Land in einen Lockdown versetzen müsse. Zudem habe man darüber beraten, wie man den im Juli vom Europäischen Rat verabschiedeten Recovery Fund und den Mehrjährigen Finanzrahmen so einsetzen könne, um in Europas Zukunft zu investieren -, damit es resilienter, unabhängiger und souveräner wird.

Ein Video der Pressekonferenz finden Sie hier.

Gespräche vom Nachmittag fortführen

Im Anschluss an die Pressekonferenz gab es auf Einladung Präsident Macrons noch ein gemeinsames Abendessen, ehe die Kanzlerin nach Berlin zurückkehrte. Bei dem Essen sollten die Gespräche vom Nachmittag fortgeführt werden. Dort sollte unter anderem auch der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union thematisiert werden. Alle Begegnungen des Treffens fanden in Zeiten der Corona-Pandemie selbstverständlich unter Wahrung der geltenden Abstandsregeln statt.

Donnerstag, 20. August 2020

Impressum

Datenschutzhinweis

Datenschutzeinstellungen

© 2020 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung