Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Samstag, 12. Dezember 2015

Laufende Nr.:
465
Ausgabejahr:
2015

Video-Podcast

Merkel: Soldaten und Polizisten im Auslandseinsatz verdienen Hochachtung

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Dienst von Soldaten und Polizisten im Auslandseinsatz gewürdigt. Sie verteidigten "unsere Sicherheit außerhalb Deutschlands", sagt Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. "Sie leisten damit für uns alle in Deutschland einen sehr wichtigen Beitrag." Ihnen gebühre dafür Hochachtung.

Deutschland habe seine militärischen Einsätze in diesem Jahr ausweiten müssen, die Zahl der Konflikte habe zugenommen, erklärt die Bundeskanzlerin. Der sogenannte Islamische Staat sei "eine große Bedrohung". Gleichzeitig hebt Merkel hervor, es gebe durchaus auch Erfolge: Durch die Ausbildung von Soldaten der Peschmerga im Irak habe Deutschland dazu beitragen, dass sie Städte zurückerobern und Menschen wieder in ihre Heimat gehen konnten.

Merkel betont: "Die militärische Komponente ist oft eine wichtige, eine unabdingbare, aber sie darf nicht alleine stehen." Politische Verhandlungen und Entwicklungshilfe müssten hinzukommen. Nur mit einem Gesamtkonzept könne man Erfolge erzielen, so die Bundeskanzlerin.

Sie hebt in diesem Zusammenhang auch die Bedeutung der Wiederaufbauarbeit hervor. Viele Menschen seien hierfür außerhalb Deutschlands tätig, auch ihnen sage sie herzlichen Dank. "Ich sage, dass sie etwas sehr Sinnvolles tun, genauso wie die, die als Soldaten und Polizisten im Auslandseinsatz sind; alles ergänzt sich gegenseitig", sagt die Bundeskanzlerin. Gerade der Wiederaufbau sei in einem Jahr wie diesem besonders wichtig. Viele der Flüchtlinge "würden gerne wieder nach Hause gehen, wenn – zum Beispiel in Syrien – der Bürgerkrieg, zu Ende wäre. Und daran arbeiten wir ja.

Die Bundeskanzlerin empfängt am kommenden Mittwoch (16.12.) – wie in jedem Jahr – Angehörige von Soldaten und Polizisten, die im Auslandseinsatz sind. Auch bei der Bundeswehr spiele das Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" eine immer zentralere Rolle, sagt Merkel. Insofern habe die Verteidigungsministerin genau das Richtige gemacht, indem sie dieses Thema bei der Frage nach der Attraktivität des Soldatenberufs ganz oben auf die Prioritätenliste gesetzt habe.

Hinweis: Der Video-Podcast ist heute, Samstag, ab 10:00 Uhr unter www.bundeskanzlerin.de abrufbar. Unter dieser Internetadresse ist dann auch der vollständige Text zu finden.

Impressum

Datenschutzhinweis

© 2019 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung