Podcast

Mit Stolz und Dankbarkeit auf Wiedervereinigung zurückblicken

Mit großem Stolz und mit Dankbarkeit können die Deutschen nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Wiedervereinigung zurückblicken. "Sie wäre nicht möglich gewesen, wenn uns unsere Nachbarn das nicht zugetraut hätten", sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem neuen Video-Podcast, einem Gespräch mit dem 21-jährigen Studenten Marcel Wollscheid.

Demonstranten mit Plakaten auf einer Montagsdemonstration in Leipzig 1989
Die Erinnerung zu bewahren, ist sehr wichtig Foto: picture-alliance / ZB

Die Kanzlerin spricht im Rückblick auf die Jahre 1989/90 von einem „umwerfenden Gefühl“. „Plötzlich hatten wir nicht nur die Möglichkeit, nach West-Berlin, nach Westdeutschland zu fahren, ins Ausland zu reisen, sondern, vor allen Dingen auch unsere Meinung zu sagen, alle Zeitungen zu haben – natürlich auch ein sehr viel besseres Warenangebot", so Merkel.

Die Bundeskanzlerin erinnert aber auch an die großen Strukturumbrüche, „die mit Arbeitslosigkeit und vielem anderen verbunden waren“. Aber insgesamt, betont Merkel, sei es „eine wirkliche Befreiung im umfassenden Sinne“ gewesen.

Für das Gelingen der Deutschen Einheit sei das Vertrauen zur alten Bundesrepublik und zu Bundeskanzler Kohl sowie die Unterstützung von George Bush sen. und Michail Gorbatschow notwendig gewesen, hebt die Kanzlerin hervor.

Samstag, 1. Oktober 2011

Impressum

Datenschutzhinweis

© 2019 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung